Unter Bockbieren oder Starkbieren versteht man die Brauereierzeugnisse, bei denen der Stammwürzegehalt bei über 16 Grad liegt und deren Alkoholgehalt mindestens 6,5% beträgt, wobei Doppelbockbiere weit höhere Werte aufweisen. Es gibt helle und dunkle mahagonibraune Bockbiere – und sogar mit obergäriger Hefe hergestellte Weizen-Böcke –, aber die meisten Bock- und Doppelbockbiere werden aus Gerstenmalz und mit untergäriger Hefe gebraut.

 

Hier weiterlesen zum Thema Starkbier mit einem oder zwei Böcken

 

 

 

 

 

Salvator, der dunkle Doppelbock der Münchener Paulanerbrauerei ist wohl der bekannteste deutsche Starkbier.